Internationale Hochzeit In Norwegen

oder: tusen takk, Pamela & Tom Rune!

Im Juli durfte ich die Hochzeit von Pamela & Tom Rune in Bergen fotografieren. Pamela kommt eigentlich aus Peru und wir haben uns vor (puh, ist das wirklich schon wieder so lange her?!?) sieben Jahren bei unserem Auslandssemester in Paris kennengelernt. In der Zwischenzeit hat es sie der Liebe wegen nach Norwegen verschlagen und als sie mich fragte, ob ich ihre Hochzeitsfotos machen wollte, sagte ich natürlich sofort ja ! Das war mein erster internationaler Einsatz als Hochzeitsfotografin und ich muss sagen, ich war schon etwas aufgeregter als bei Hochzeiten "to hus"... Es gab ja auch einfach so viel mehr zu organisieren: Flug, Unterkunft, Kinderbetreuung, und und und... Aber ich muss sagen: allein für den Flug über die Fjorde hat sich das alles schon mehr als gelohnt! Es war atemberaubend (leider hatte ich meine Kamera nicht parat und dachte mir, das hol ich dann aufm Rückflug nach, aber Pustekuchen, da war´s natürlich bewölkt...)!

 

Als ich am Freitag in Bergen ankam, strahlte die Sonne und ich konnte in Ruhe diese wunderschöne Stadt erkunden. Leider schlug das Wetter dann in der Nacht um und es regnete und regnete und regnete... den ganzen Tag über! Total schade für das Brautpaar! Aber eigentlich nahmen es alle sehr gelassen. Man ist wohl Regen gewohnt da oben...;)

Die Trauung der beiden fand in der berühmten Stabkirche Fantoft statt. Die Kirche ist echt schön, aber als Hochzeitsfotograf eine echte Herausforderung: die Kirche ist mini klein und besteht komplett aus Holz, kein Fenster, kein Tageslicht! Es war darin so dunkel, dass man kaum die Hand vor Augen sehen konnte... Der Hammer!

 

Gefeiert wurde anschließend in einem Zelt im Garten von Pamela & Tom Rune. Es war super schön dekoriert und mit ganz viel Liebe zum Detail und mit vielen fleißigen Händen zu einem echten Festsaal verwandelt. Auf dem Fest herrschte trotz des Wetters beste Stimmung und es war ein total lustiges internationales Fest: die Gäste kamen aus Peru, Italien, Litauen, Schweden, Polen, Dänemark... und überall hörte man spanische Wortfetzen, dann wieder englische und natürlich norwegische. Besonders interessant waren natürlich auch die verschiedenen Hochzeitsbräuche: am besten fand ich den Brauch, dass alle Frauen sich in eine Reihe aufstellen, um reihum den Bräutigam zu küssen, wenn die Braut zur Toilette verschwindet... oder eben die Männer, wenn der Bräutigam mal kurz verschwindet. Ich finde, das müsste dringend nach Deutschland importiert werden!:) Ein Highlight war auch die "crazy hour", wo venezianische Masken verteilt wurden und von einigen Männern einstudierte Tänze (oder was zur fortgeschrittener Stunde noch möglich war;)) aufgeführt wurden. Sehr cool!

So, nun hab ich aber genug erzählt! Jetzt kommen endlich die Bilder dazu:)

 

Herzliche Grüße

Maren















Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Alle Fotos und Texte auf dieser Homepage sind Eigentum von Maren Pokroppa Photographie und dürfen nicht ohne vorheriges Einverständnis verwendet werden.